≡ Menu
corners-top

 

1a

Wer es rasant, actionreich und sportlich mag, der sollte unbedingt einmal Padel ausprobieren. Der spanische Volkssport – eine Mischung aus Squash und Tennis – ist noch relativ neu in Deutschland.  Einer der Vorreiter-Vereine, was die Popularität von Padel betrifft, ist der TC Grötzingen, der im Juli zwei Padelplätze mit Outdoor-Lounge eröffnet hat. Fans von Padel sagen, es sei der „coole Bruder vom Tennis“ – einfach schneller, moderner, attraktiver – mehr Herausforderung. Den Gegner im Visier, die Wand im Rücken, den Partner an der Seite – wird Padel  in einem „Glaskäfig“ und immer im Doppel gespielt. Das garantiert längere Ballwechsel und damit auch einfach ein Mehr an Spaß.

 0
 
 2a

Kein Wunder also, dass Padel in Spanien und Argentinien nach Fußball die beliebteste Ballsportart ist. Die Pro-Tour spielt dort immer vor mehreren Tausend Zuschauern und auch viele Tennisspieler und Profis aus anderen Sportarten schwören auf den Unterhaltungswert von Padel. So sagt die französische Tennislegende und der eingefleischter Padel-Fan Henri Leconte beispielsweise: „Padel ist technisch einfach, man lernt das Spiel schnell und es bringt enormen Spaß. Es bietet all das, was viele Gelegenheitsspieler beim Tennis manchmal vermissen.“

Wer Padel ausprobieren möchte, kann beim TC Grötzingen jederzeit einen Platz mieten, wer Padel mit fachlich-kompetenter Anleitung testen möchte, bucht eine Trainerstunde dazu. Den typischen Padelschläger aus Kunststoff und Padelbälle gibt es in dem vereinseigenen Shop zu leihen und zu kaufen.

Auch für Familien- und Firmenevents können die Padelplätze des TC Grötzingen mit ihrer komfortablen Outdoor-Lounge gemietet werden – beispielsweise für eine Weihnachtsfeier der etwas anderen Art, denn Padel lässt sich – bei trockener Witterung – das ganze Jahr über spielen.

Info unter www.tcg-padel.de

 

corners-bottom
Website by Mohawk Visuals      All content © Heike Schwitalla, All Rights Reserved   Impressum