≡ Menu
corners-top

Ein seltenes Highlight in meiner Heimatstadt Karlsruhe: Ein Konzert, auf das ich mich wirklich gefreut habe. Beim Zeltival im Kulturzentrum “Tollhaus” sind am Mittwoch Kitty, Daisy & Lewis aus London aufgetreten.

Die Geschwister aus Camden sind schon seit ihrer Kindheit als musikalisches Trio bekannt, angefangen haben sie in den Pubs und Musikclubs ihres Stadtteils und sich rasend schnell  – schon im Teenageralter – einen Ruf der musikalischen Genies/Wunderkinder erarbeitet.

Rock’n’Roll, Rockabilly, Swing, Blues und Garage haben sie – nach mittlerweile einer gefühlten Ewigkeit im Business – drauf, dabei entwickeln sie sich kontinuierlich weiter. Das ist das Tolle an Kitty, Daisy & Lewis – alle drei spielen mehrere Instrumente – und zwar in Perfektion, sie haben ein musikalisches Grundwissen, über das sich mancher  Senior wundern würde und sie lieben die Musikgeschichte, der sie in ihren eigenen Songs auch immer wieder gebührend huldigen. Selbst Lieder schreiben war schnell eine der Hauptaufgaben, Interpretieren stand ganz schnell in der zweiten (dritten und vierten) Reihe.

Und selbst bei der fast unerträglichen Hitze beim Zeltival lassen sie es sich nicht anmerken, dass das Spielen eine Qual gewesen sein muss. Freundlich, sympathisch und professionell haben sie ihre Show gespielt, auch wenn das Publikum (so ist halt Karlsruhe) an Euphorie zu wünschen ließ. Wenn neue Musik so herrlich alt klingen kann, dann ist das Vintage im besten Sinne – so mag ich das…. in meiner Wohnung, meinen Kleidern und in meiner Musik. Deshalb:

Wenn es irgend geht, schaut Euch Kitty, Daisy & Lewis live an.. egal ob auf Tour oder in irgendeinem Musikclub in Camden oder Kentish Town – falls Ihr das nicht hinkriegt, holt Euch die Platten – (ja Vinyl, nicht CD, denn weniger als Vinyl hat der Stil von KDL nicht verdient)!!!

IMG_3121 IMG_3127 IMG_3137 IMG_3141

corners-bottom
Website by Mohawk Visuals      All content © Heike Schwitalla, All Rights Reserved   Impressum